Home Rennsport Ergebnisse Julian Eisenbeis - 24 Stundenrennen des INSA-Institutes - 8 Stundenrennen in der Normandie
Julian Eisenbeis - 24 Stundenrennen des INSA-Institutes - 8 Stundenrennen in der Normandie PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Keller, Marcus   

2 Starts und 2 mal auf dem Treppchen, Julian Eisenbeis mit einem sehr guten SaisonauftaktJulian Eisenbeis der RC Fahrer für ungewöhnliche Distanzen und Extremrennen gab wieder einmal ein rennmäßiges Lebenszeichen von sich. Er startete bei dem 24 Stundenrennen des INSA-Institutes auf deren Universitätsgelände. Das Rennen wurde innerhalb eines Studentenfestivals ausgetragen und deshalb wurde das Gelände auch nicht verlassen. So kam es zu einem kurzen mit wenigen Höhenmeter, 15 Meter pro Runde, versehenen Rundkurs mit einer Rundenlänge von 2,4 Kilometern. Der Kurs war sehr verwinkelt und in einem relativ schlechten Zustand. Die ständigen Rüttelbewegungen lockerten den Flaschenhalter und irgendwann viel er ab. Durch die folgende Montage verlor er nach 4 Stunden Renndauer den Anschluss an die Spitzengruppe der Teams. Danach gab der spätere Gesamtsieger richtig Gas und fuhr den entscheidenden Vorsprung heraus. Für Julian Eisenbeis bedeutete dies am Ende den sehr guten 2. Platz. Die Rennabstände waren allerdings immens. Julian hatte einen Rückstand von 30 Kilometer auf den Sieger, aber einen Vorsprung von 100 Kilometer auf den Drittplatzierten. Vor diesem Rennen sozusagen als Aufgalopp hat Julian Eisenbeis noch ein 8 Stundenrennen in der Normandie bestritten. Dort legte er eine Distanz von 287 Kilometer mit einer Höhendifferenz von 2900 Höhenmetern zurück. In der Gesamtwertung aller Klassen bedeutete dies für ihn den 4. Platz und einmal mehr den Sieg in seiner Altersklasse. Für Eisenbeis ein sehr guter Auftakt in die noch junge Saison. 23.05.17