Home Rennsport Ergebnisse Interstuhl Auftakt in Bodelshausen
Interstuhl Auftakt in Bodelshausen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Keller, Marcus   

2 mal Platz 3 im Rennen Frauen Senioren Jugend und im kleinen Finale für Marcus Keller 2. von rechts und Marcel Arena rechts

Die Etappe in Bodelshausen bildete den Auftakt zur Interstuhlrennserie 2017. Sonnig aber empfindlich kühl waren die Wetterbedingungen beim ersten Rennen. Bei gerade mal 5 Grad wurden Frauen, Senioren und Jugendfahrer auf die Reise geschickt. Der RC Villingen brachte 7 Fahrer an den Start. Eliane Rupp, Arnhild Pross, Marcus Keller, Thomas Hutt, Gernot Rupp, Ralf Nühlen und Karl Rupp. Lehrgeld bezahlen mußte Eliane Rupp, die ihren allerersten Renneinsatz hatte und in der Frauen und Juniorinnenwertung 7. wurde. Arnhild Pross, Neuzugang beim RC Villingen wurde als 4. gewertet und verpaßte nur knapp einen Treppchenplatz. Marcus Keller und Gernot Rupp gehörten zu den stärksten Fahrer in diesem Rennen. Und so war es auch nicht verwunderlich, dass Gernot Rupp mit einem Angriff ein Spitzenquintett auslöste, das bis zum Ende harmonierte und den Sieg unter sich ausmachte. Marcus Keller erreichte im Sprint mit Platz drei einen der begehrten Stockerlplätze und Gernot Rupp, der nach einigen Jahren der Straßenrennabstinenz wieder ins Geschehen eingriff, erreichte einen tollen 4. Platz. Thomas Hutt wurde 12. in der Wertung der Senioren 3. Ebenfalls bei den Senioren 3 landete Ralf Nühlen auf Platz 20. Auf den 6. Platz bei den Senioren 4 reichte es Karl Rupp. Auch beim sogenannten kleinen Finale war der RC Villingen mit 7 Fahrern vertreten. In diesem Rennen bildete sich bereits in der 2. Runde eine fünfköpfige Spitzengruppe, die vom Villinger Marcel Arena ausgelöst wurde. Die fünf Fahrer vergrößerten ständig ihren Vorsprung und gingen gemeinsam in die letzte Runde. Daniel Hentschel aus Empfingen und Stefan Schairer von der RSG Zollern Alb konnte sich wenige Meter vor dem Ziel etwas absetzen und die Plätze 1 und 2 untersich ausmachen. Seine in den letzten Wochen gezeigte Form konnte Marcel Arena unter Beweis stellen, der mit Platz 3 einen weiteren Treppchenplatz für den RC einfahren konnte. Das restliche Feld blieb bis zum Schluss zusammen. Die Villinger Fahrer Steffen Käding, Andrej Fendel, Elias Petruschke und Adem Solak waren zur Untätigkeit verurteilt, da sie mit Marcel Arena einen Fahrer in der Spitzengruppe hatten und erreichten die Plätze 21, 26, 33 und 36. Die erstmals in der Juniorenklasse startenden Brüder Christian und Florian Singer wurden 40. und 41. Eigentlich wollten Sebastian Metzler und Stephan Duffner ihr erstes Bundesligarennen bestreiten, aber da beide sich nach dem Trainingslager in Italien eine leichte Erkältung zugezogen hatten, versuchten sie sich gemeinsam mit Alexander Dutty, Philipp Bucher und Matthias Gummich im großen Finale. Nach wenigen Runden bildete sich eine 12-köpfige Spitze mit Metzler und Duffner. Die Erkältung bereitete Stephan Duffner schwerste Probleme und er mußte sich gleich wieder in das Feld zurückfallen lassen. Sebastian Metzler hielt sich bis zum Schluss in der Führungsgruppe, konnte aber auch nicht wie gewohnt agieren und war deshalb mit seinem guten 7. Platz mehr als zufrieden. Stephan Duffner versteckte sich im Feld und konzentrierte sich auf den Schlussspurt. Hier gab er noch einmal alles gewann den Spurt und wurde 12. Mit den Plätzen 19, 28 und 31 für Alexander Dutty, Philipp Bucher und Matthias Gummich konnte diese Fahrer das insgesamt sehr gute Auftreten der Villinger Crew abrunden. 24.04.17

Sebastian Metzler führt die Spitzengruppe in die Abfahrt.