Home Rennsport Ergebnisse Schmolke Carbon Cup Moos-Weiler und Ehingen
Schmolke Carbon Cup Moos-Weiler und Ehingen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Keller, Marcus   
Stephan Duffner ist der neue Gesamtführende im Schmolke Carbon Cup.

Am Wochenende stiegen einige Fahrer des RC Villingen in die Saison 2017 ein. Im Hegau standen die ersten beiden Rennen des Schmolke Carbon Cup auf dem Programm. Zum Auftakt am Samstag ging es nach Moos-Weiler auf der Höri. Die dortige 4 Kilometerrunde mit einem kurzen ruppigen Anstieg und dem Gegenwind auf der Anfahrt zur Steigung forderte die Fahrer ganz gewaltig. Es zeigte sich dann auch deutlich bei den vielen Gruppen und Grüppchen, die sich in den Rennen bildeten. Im zweiten Rennen waren über 80 Fahrer am Start. Die Jedermännerklasse startete mit 1 Minute Vorgabe vor der Klasse Senioren, Frauen und Jugend. Mit dabei vom RC Villingen Patrick Schoppmeier, Andrej Fendel und Marcel Arena bei den Jedermännern, Luca Brugger in der Jugendklasse und Thomas Hutt, Marcus Keller und Karl Rupp bei den Senioren. Die Senioren schlugen ein enormes Tempo an und machten mit über 55 km/h Jagd auf die Jedermänner. Bereits in der 2. Runde waren die Felder zusammen. Ein tolles Auftaktrennen zeigte Patrick Schoppmeier, der mit einem 6. Platz aufwartete. Auch Marcel Arena konnte zeigen, dass er gut vorbereitet in die Saison startete, denn sein 10. Platz bei den Jedermännern konnte sich sehen lassen. Drei Plätze dahinter rangierte Andrej Fendel und komplettierte damit da gute Abschneiden der Villinger Jedermanntruppe. Lucca Brugger  erwies, dass er seine gute Form des letzten Jahres konservieren konnte und wurde 4. bei den Jugendlichen. Marcus Keller, der seit diesem Jahr in der Seniorenklasse 3 unterwegs ist, zeigte ebenfalls eine sehr gute Frühform und kam auf den 4. Platz seiner Klasse. Auch Thomas Hutt zeigte mit dem 12. Platz in der extrem stark besetzten Klasse der Senioren 3 ein überzeugendes Rennen. Oldie Karl Rupp kam in der Klasse Senioren 4 auf den 2. Platz. Mit Stephan Duffner, Sebastian Metzler, Philipp Bucher, Alexander Dutty und Matthias Gummich standen fünf Akteure des RC am Start des Rennens der Amateure und Junioren. Im stark besetzten Rennen könnten sich 3 Fahrer absetzen und den Sieg unter sich ausmachen. Im Spurt des Feldes konnte sich Stephan Duffner den glänzenden 6. Platz sichern. Sebastian Metzler, der mit dem Rad zum Startort fuhr, zeigte ebenfalls ein starkes Rennen ihm ging aber auf den letzten Runden der "Sprit" aus und er wurde 18. Auch Philipp Bucher zeigte dass er gut aus dem Winter kam und wurde 25. Mit einem gewaltigen Trainingsrückstand stand Alexander Dutty am Start konnte aber dennoch 28. werden. Mit einem gebrochenen Finger nahm Matthias Gummich das Rennen auf und steckte das Handicap relativ gut weg, er wurde 29. Tags darauf zog die Rennkarawane nach Ehingen bei Mühlhausen weiter, um bei ebenfalls besten äußeren Bedingungen, das dortige Rundstreckenrennen in Angriff zu nehmen. Sehr gut unterwegs war erneut Marcus Keller, der in seiner Altersklasse den 3. Platz belegte und damit einen tollen Einstand in die Saison feierte. Stark präsentierten sich ebenfalls Andrej Fendel und Marcel Arena, die bei den Jedermännern die Plätze 6 und 7 belegten. Auch Jugendfahrer Luca Brugger fuhr mit Platz 6 ein überzeugendes Rennen. Karl Rupp wurde in seiner Klasse 3. Im Amateur/ Juniorenrennen zwang der Fingerbruch Matthias Gummich zur vorzeitigen Aufgabe. Einen Rückstand handelte sich zwar Alexander Dutty ein, aber er konnte einen Schritt nach vorne machen und kam im Mittelfeld an. Stephan Duffner schätzte die Situation zu Beginn des Rennens falsch ein, als vier Fahrer von Anfang an die Flucht ergriffen, mit dabei der einheimische Moritz Fussnegger. Duffner blieb sitzen und die vier Fahrer machten das Rennen unter sich aus. Duffner, der mit unzähligen Attacken seinen Fehler revidieren wollte, wurde aber von den Mannschaftsgefährten der Fluchtfahrer in Schach gehalten. Und so kam es zum Spürt des kompletten Feldes. Hier konnte Stephan Duffner seine enormen Spurtqualitäten voll entfalten und gewann den Spurt souverän, was ihm den hervorragenden 5. Platz einbrachte. Belohnt wurden seine beiden ausgezeichneten Leistungen am Wochenende mit der Führung in der Gesamtwertung nach 2 von 6 Rennen. Für ihn und den RC Villingen ein Auftakt nach Maß. 13.03.17