Home Rennsport Ergebnisse Interstuhlpokalrennen - Bezirksmeisterschaft Gösslingen
Interstuhlpokalrennen - Bezirksmeisterschaft Gösslingen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Keller, Marcus   

Matthias Gummich, dritter von rechts wurde Bezirksmeister bei den Schülern U115Mit fünf Medaillen im Gepäck kehrten die Radsportler des RC Villingen vom Interstuhlpokalrennen und der gleichzeitig damit verbundenen Bezirksmeisterschaft aus Gösslingen zurück. Gleich zum Auftakt des Renntages konnte der jüngste Villinger Starter, Mathias Gummich, mit einer Überraschung aufwarten. Er zeigte sich in toller Form und konnte zum ersten Mal in seiner noch jungen Radsportkarriere einen Treppchenplatz erreichen. Er wurde Drittplatzierter und konnte damit als bester Fahrer des Radsportbezirkes Schwarzwald-Zollern-Eyach auch den Bezirksmeistertitel erringen.

 

Im Rennen der Frauen, Jugend und Senioren gab es dann für den RC die nächste Medaille. Karl Rupp wurde zweiter in seiner Seniorenklasse und wurde damit Vizemeister im Bezirk. Da die Bezirksmeiterschaften für die Senioren 2, die Juniorenfahrer und die Amateure im Rennen der Hauptklasse ausgefahren wurden, meldeten die Villinger Stephan Duffner, Patrick Schoppmeier und Tino Knaak vom kleinen Finale ins große Finale um. Für Tino Knaak war das Rennen nach der Hälfte beendet. Die Witterung bereitet ihm besondere Motivationsprobleme, weshalb er derzeit weit unter seinen Möglichkeiten bleibt. Elias Petruschke, Roland Kienzler, Sascha de Poel, Patrick Schoppmeier und Stephan Duffner zeigten tolle Leistungen und wurden größtenteils dafür belohnt. Seine beste Leistung in diesem Jahr konnte Elias Petruschke abrufen, der sich dafür mit dem Bezirksmeitertitel schmücken durfte. Einen weiteren Bezirksmeistertitel errang Sascha de Poel, der mit einer couragierten und sehr starken Leistung, die Schlussoffensive einläutete und zusammen mit drei weiteren Fahrern dem Feld enteilen konnte. Hier investierte er ein paar Körner zuviel, so dass er am Ende nichts mehr zuzusetzen hatte. Aber da er in der Fluchtgruppe der einzige Bezirksfahrer war, genügte ihm der sehr starke vierte Platz, um den Bezirksmeistertitel einzufahren. Patrick Schoppmeier verfehlte als 11. knapp die Topten, Stephan Duffner fuhr auf Platz 15 und der älteste Villinger Fahrer in diesem Rennen, Roland Kienzler, wurde wie schon im Vorjahr mit einer Medaille belohnt. In der Wertung der Seniorenklasse 2 wurde er dritter und bekam dafür die Bronzemedaille in der Bezirksmeiterschaft. In Merdingen belegten Stephan Duffner im C-Rennen und Elias Petruschke bei den Junioren Plätze im Mittelfeld. Senior Karl Rupp wurde fünfter in seiner Klasse. Beim Rennen in Empfingen zeigte sich Sascha de Poel bei erneut widrigen Witterungsbedingungen in sehr guter Verfassung. In zwei von vier Wertungen konnte er punkten. Dies brachte ihm den 5. Platz ein. Nach seiner tollen Leistung vom Vortag erneut ein Achtungserfolg.

Karl Rupp: Karl Rupp, links,  wurde Vizemeister bei den Senioren 4

 

 

 

 

 

Roland Kienzler links gewann die Bronzemedaille bei den Senioren 2, Sascha de Poel Mitte wurde Bezirksmeister bei den Amateuren und Elias Petruschke wurde der Titelträger bei den Junioren.