« < Oktober 2017 > »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Förderverein

Anmeldung



Home
Julian Eisenbeis erfolgreich beim 20 Stunden Radmarathon „Rund um Fell“ PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Keller, Marcus   
Mittwoch, 20. Juni 2012 um 08:05

Julian EisenbeisNachdem Julian Eisenbeis, Langstrecken-Rennfahrer des RC 1886 Villingen, noch beim „Glocknerman“ wegen gesundheitlichen Problemen nach ca. 400km aufgeben musste, erreichte er nur eine Woche später beim 20 Stunden Radmarathon „Rund um Fell“ einen beachtlichen 2. Rang. Dabei platzierte er sich mit absolvierten 26 Runden à 17 km nur knapp hinter dem Vorjahressieger Rudi Döhnert. Das entspricht einer Gesamtdistanz von 442 km bei etwa 8900 Höhenmetern. Das Rennen begann bei denkbar schlechten Bedingungen, es regnete beim Start in Strömen, erst im Laufe der Nacht wurde es trockener und am zweiten Tag schien dann die Sonne und machte es für die Langstreckensportler etwas erträglicher. Julian  Eisenbeis fuhr vom Start weg in der Spitzengruppe und konnte diese Position bis zum Schluss halten. Ein toller Erfolg, den man nicht für möglich hielt nach dem "Glocknermandrama".

LAST_UPDATED2
 
Kriterium / Interstuhlcup Villingen, 01. Juli 2012 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Keller, Marcus   
Dienstag, 19. Juni 2012 um 08:00

Das Kriterium 2012 wird am 01.07.2012 am Warenberg in Villingen stattfinden und zwar als Etappe der Interstuhl-Rennserie.

Für interessierte junge Fahrer, die gern mal Rennluft schnuppern wollen, findet an diesem Tag um 11:00 Uhr ein Anfängerrennen statt.

Weitere Infos und Startzeiten findet ihr in der Ausschreibung.

 

LAST_UPDATED2
 
Einladung zur Radtour am 07.07.2012 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Keller, Marcus   
Montag, 18. Juni 2012 um 12:08

Theodor Mahler, Lerchenweg 2, Erdmannsweiler, Tel. 07725-3985, E mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Rennradtour am Samstag,  7.Juli 2012


Wer Interesse an einer Teilnahme hat, bitte anmelden, siehe oben! Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung!

Start:            Königsfeld-Weiler, Gemeindehalle

Abfahrtszeit:        13.30 Uhr

Geplante Strecke:    Weiler - Niedereschach     - Lackendorf – Bösingen – Beffendorf – Hochmössingen – Dornhan – Brachfeld – Hopfau – Bettenhausen – Leinstetten – Glatten – Loßburg  - Ödenwald – Schömberg – Reinerzau – Schenkenzell – Schiltach – Schramberg – Tennenbronn – Hardt – Weiler

Kilometer    120
Höhenmeter:    1530

Duschen:    In der Gemeindehalle stehen zwei Duschen zur Verfügung
Abschlusshock:    In der „Krone“ in Weiler

Sonstiges:    Helmpflicht ist klar! Jeder Mitfahrer sollte in gut trainiertem Zustand sein. (siehe Höhenmeter! 1530)
Wir halten uns an die StVO-, auch in der Gruppe.   
Die Strecke ist nicht ausgeschildert, die Gruppe sollte deshalb geschlossen bleiben.
Nach ca. 67 Km erreichen wir Loßburg und legen dort  bei Bedarf einen Zwischenstopp ein.
Es fährt kein Begleitfahrzeug mit, jeder ist für sich selbst verantwortlich.  (z.B. Ersatzmaterial, Verkehrssicherheit des Rades) Gegenseitige Hilfe ist natürlich selbstverständlich.
Sollte die Teilnehmerzahl   deutlich über 20 Radlern liegen, müssten wir aus Sicherheitsgründen zwei Gruppen bilden.
Ich würde mich freuen, wenn sich ein paar Rennradler der Tour anschliessen. Bei genügendem Interesse würde ich im Herbst nochmals eine Radausfahrt, evtl. Schwäbische Alb, anbieten.
Mit sportlichen Grüssen,

Theodor Mahler

LAST_UPDATED2
 
Rund ums Tobelesch in Ailingen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Keller, Marcus   
Donnerstag, 14. Juni 2012 um 11:58

In sehr guter Form präsentiert sich Sven WinterRund ums Tobelesch ging es in Ailingen bei Friedrichshafen. Sven Winter vom RC Villingen startete in der C-Klasse und hatte mit seinen Rennkollegen 30 Runden mit insgesamt 60 Kilometern zu bewältigen. Über viele Runden machte er sich auf die Verfolgung des späteren Siegers Simon Walker. Bei dieser Verfolgung konnte er insgesamt 8 Wertungspunkte einfahren, was ihm den hochverdienten und sehr guten 5. Platz einbrachte. Damit wurde seine sehr aktive Fahrweise belohnt und er erreichte dadurch bereits seine zweite Platzierung in diesem Jahr. Im darauffolgenden Jedermannrennen offen für C-Fahrer und Senioren belegte Karl Rupp den 20. Gesamtrang und Platz fünf bei den Senioren der Klassen 3/4. In Hofweier versuchten David und Elias Petruschke ihr Glück. Auf der schweren Rundstrecke durch die Hofweierer Weinberge fuhr Elias Petruschke in der Jugendklasse ein sehr aufmerksames Rennen und zusammen mit der Verfolgergruppe des späteren Siegers aus Stuttgart, Laurin Winter, fuhr er auf die abfallende Zielgerade. Im Spurt erreichte er dann den 11. Platz. Nicht ganz so gut lief es für seinen Bruder David, der bei den Schülern den 42. Platz erreichte.

LAST_UPDATED2
 
Sichtungsrennen Queidersbach, Interstuhl Cup Tailfingen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Keller, Marcus   
Montag, 11. Juni 2012 um 14:08

In guter Verfassung präsentierte sich Schülerfahrer Matthias GummichIm pfälzischen Queidersbach fand ein Bundessichtungsrennen für Jugendfahrer statt, das über eine Gesamtdistanz von 70 Kilometer verlief. Auf dem sehr anspruchsvollen Kurs machten sich 140 Jugendfahrer daran sich für höhere Aufgaben zu empfehlen. Dem Villinger Elias Petruschke setzte wie allen Fahrern der Dauerregen gehörig zu. Eine defekte Hinterradbremse und der Verlust der Trinkflasche nach halber Distanz machte es für ihn nicht leichter und eingangs der letzten Runde schwanden ihm die Kräfte, so dass er als 64. ins Ziel kam.
In der sogenannten Badewanne von Tailfingen fuhren einige der Villinger Rennfahrer ein weiteres Kriterium der Interstuhl-Rennserie. David Petruschke und Matthias Gummich mußten als erste im Rennen der U-15 Schülerklasse ins Renngeschehen eingreifen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fanden sie sich beide besser zurecht und kamen am Ende auf die Plätze 10 und 8. Beim Rennen der Jugend, Frauen und Senioren startete Karl Rupp, er als bester ohne Punkte auf den 8. Gesamtrang kam. Gut in Schuß präsentierte sich Joachim Schneider, der mehrfach zu Punktgewinnen kam und sich daher als sehr guter Fünfter in der Ergebnisliste wiederfand. Im Hauptrennen standen auch Jan Müller und Roland Kienzler am Start. Die schnelle Runde in Tailfingen sah auch in diesem Rennen ein spannendes Geschehen, bei dem Jan Müller mit seinem 15. Platz ein gutes Ergebnis einfuhr und kanpp an den Punkten vorbeifuhr. Roland Kienzler zeigte ein gewohnt solide Leistung und fuhr mit dem Feld über das Ziel.

LAST_UPDATED2
 
<< Start < Zurück 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL