« < Oktober 2017 > »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Förderverein

Anmeldung



Home
Mittelbuch, Plattenhardt und Eichstetten PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Keller, Marcus   
Mittwoch, 18. Juli 2012 um 18:55

Mittelbuch, Plattenhardt und Eichstetten hiessen die letzten Stationen der Villinger Radsportakteure. Marcus Keller und Karl Rupp starteten in Mittelbuch. Marcus Keller kam erst wenige Minuten vor dem Start und hatte damit denkbar schlechte Voraussetzungen zumal seine Kontrahenten von Anfang an Tempo fuhren und ihn in die Defensive drängten. Ein Platz in hinteren Regionen war die Folge. Karl Rupp kam in  seiner Klasse auf den 10. Platz. In Eichstetten war das Villinger Schüler/Jugendtrio David und Elias Petruschke sowie Moritz Müller am Start. Bei den qualitativ und quantitativ stark besetzten Rennen konnte sich Moritz Müller krankheitsbedingt nicht in gewohnter Weise in Szene setzen und mußte mit einem 19. Platz vorlieb nehmen. Für David Petruschke endete das Rennen auf Platz 32. Elias Petruschke zeigte sich gut aufgelegt, als aber ein starker Gewitterregen die Strecke gefährlich werden liess, agierte er zu vorsichtig um ganz vorne landen zu können. Dennoch konnte er mit einem sehr guten 11. Platz nach Hause fahren. Auf der ä ußerst schweren und selektiven Strecke von Plattenhardt gingen Marcus Keller und Karl Rupp an den Start. Für beide Akteure lief es in diesem Rennen etwas besser als zuvor in Mittelbuch. Marcus Keller fuhr auf den 19. Platz und Karl Rupp schrammte knapp am Podium vorbei und wurde 4.

Elias PetruschkeKarl RuppMarcus Keller

LAST_UPDATED2
 
Rennbericht Kriterium Villingen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Keller, Marcus   
Montag, 02. Juli 2012 um 05:49

Sieger Schüler: Moritz Merz (Mitte) beherrschte das SchülerrennenDer Blick zum Himmel verhiess für den RC Villingen am Renntag nichts Gutes. Immer wieder Regengüsse und vorbeiziehende Gewitter machten den ohnehin schon schweren Kurs auch nicht gerade leichter. Eröffnet wurde der Reigen durch das Anfängerrennen. Trotz der mißlichen Witterung fanden sich einige unerschrockene Anfänger ein, um innerhalb von 2 angesetzten Runden zu zeigen, was sie bereits in die Waagschale zu werfen haben. Es gewann der Öschelbronner Nick Hartmann vor dem Villinger Aaron Scott und Rafael Burger aus Niedereschach. Im darauffolgenden Schülerrennen war der Villinger Moritz Merz der erklärte Favorit. Ganz klar wurde er dieser Rolle gerecht und konnte in den Wertungsrunden 23 von 25 möglichen Punkten ersprinten. Als zweitplatzierter konnte Silas Junger aus Betzingen aufs Treppchen klettern. Die Wendelsheimerin Magdalena Vollmer komplettierte das Siegertreppchen. Matthias Gummich aus Villingen erreichte mit dem 9. Platz sein Topten Ziel. 13. wurde RC Fahrer David Petruschke.

 

LAST_UPDATED2
Weiterlesen...
 
Rennradtour am Samstag, 7.Juli 2012 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Keller, Marcus   
Samstag, 30. Juni 2012 um 12:01

Jetzt anmelden für unsere geführte Rennradtour am:

Samstag, 07. Juli 2012

 

Weitere Infos:

Hier

LAST_UPDATED2
 
Kriterium Villingen 01.07.2012 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Keller, Marcus   
Mittwoch, 27. Juni 2012 um 06:09

Wichtig ist bei diesem Rennen auch die Verpflegung der Fahrer, Sascha de Poel holt sich eine neue FlascheIm letztjährigen Jubiläumsjahr des RC Villingen kehrte man auf die Traditionsstrecke am Warenberg zurück. Allerdings wurde 2011 die etwas verkürzte Strecke gefahren, die eine Rundenlänge von 700 Meter aufwies und eher den Sprintern auf den Leib geschrieben war. In diesem Jahr wird wieder auf der Originalstrecke gefahren, die 200 Meter länger ist und pro Runde eine Höhendifferenz von knapp 30 Metern aufweist. Die Strecke sieht eigentlich harmlos aus, aber wenn es zur Sache geht, ist absolutes Leiden angesagt. Der Start befindet sich bei der Warenberrgschule und es geht abwärts im Feldbergweg und über die Steigung im Brandenkopfweg führt die Strecke weiter am Warenberg in den Ruhesteinweg mit seiner kurzen und giftigen Steigung zum Ziel im Feldbergweg.

Der Renntag wird am Sonntag, den 1. Juli um 11.00 mit einem Anfängerrennen gestartet, dessen Länge sich nach der Zahl der Teilnehmer richtet. Anmeldungen sind bis kurz vort dem Start möglich, mögliche Fragen werden unter der Tel. 96055 beantwortet.

Um 11.30 geht es mit dem ersten Rennen um den Interstuhl-Cup los. Die Klasse der Schüler U13/U15 und weibliche Jugend hat dabei 21 Runden zu bewältigen, was einer Länge von 19,3 Kilometern entspricht und so ganz nebenbei haben die Jüngsten 600 Höhenmeter vor sich. In dieser Klasse gehört Moritz Merz vom RC Villingen zum Kreis der Favoriten neben Thomas Marquart aus Niedereschach und Lutz Jakob aus Betzingen.

 

LAST_UPDATED2
Weiterlesen...
 
V+R Cup/Interstuhlcup Schüler/Bikemarathon Waldhaus PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Keller, Marcus   
Montag, 25. Juni 2012 um 20:18

Der Villinger Fynn Kowalczewski führt das Feld vor seinem Teamkollegen Elias Petruschke, dem drittplatziertem des Jugendrennens in Winterlingen, an.Zwei Podestplätze und eine Reihe guter Platzierungen holten sich die Fahrer des RC Villingen am vergangenen Wochenende. Beim V+R Cup, der in einer Lang und einer kürzeren Jedermannversion ausgetragen wurde, beteiligten sich Julian Eisenbeis, Marcus Keller und Karl Rupp. Diese sogenannte Jedermannversion war offen für nichtlizensierte sowie C-Fahrer und Senioren. Die Rennorte waren Trillfingen, Erlaheim, Ostdorf und Winterlingen. Die Maxirennen waren ca. 70 Kilometer lang und die kürzere Variante lag bei jeweils 40 Kilometer. Die drei Villinger Fahrer belegten bei allen Rennen Mittelfeldplätze. Sowohl in Ostdorf als auch in Winterlingen wurde weitere Etappen des Interstuhl-Cups für die Klasse der Schüler ausgetragen. Matthias Gummich, David Petruschke und Moritz Merz vertraten in diesen Rennen die Farben des RC Villingen. Moritz Merz mit urlaubs- und krankheitsbedingtem Trainingsrückstand mußte auf der bergigen Etappe in Ostdorf 6 seiner Mitstreiter an sich vorbeiziehen lassen und landete auf Platz 7. Tags darauf bei der Flachetappe in Winterlingen konzentrierte er sich auf den Schlussspurt und hielt sich während des Rennens diskret zurück. Seinem Spurt war keiner seiner Kontrahenten gewachsen und er gewann diesen Sprint in ganz souveräner Manier, was ihm den obersten Treppchenplatz einbrachte. Matthias Gummich erreichte in Ostdorf mit dem 10. Platz eine Toptenplatzierung, der er einen 12. Rang in Winterlingen folgen liess. David Petruschke wurde in beiden Prüfungen jeweils 14. In Winterlingen wurde auch ein Jugendrennen ausgetragen. Am Start fanden sich auch der Villinger Elias Petruschke und Fynn Kowalczewski ein. Elias Petrsuchke fuhr ein sehr couragiertes Rennen und parierte immer wieder Ausreissversuche seiner Widersacher. Im Endspurt mußte er sich nur dem Zollern-Älbler Pfau und dem Pfullendorfer Treubel geschlagen geben und eroberte somit den zweiten Podestplatz für die Villinger an diesem Tag. Fynn Kowalczewski kam auf den 9. Platz.

LAST_UPDATED2
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL