« < April 2018 > »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Förderverein

Anmeldung



Home
Trainingslager Cesenatico 2014 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Keller, Marcus   

Hallo Rennfahrer, Radballer, Vereinsmitglieder und Freunde des RC 1886 Villingen e.V.

 

auch in diesem Jahr wird wieder eine Radlerfreizeit mit Trainingslager für unsere Lizenzfahrer über Ostern im hoffentlich sonnigen und warmen Italien

von Gründonnerstag 17.04.2014 bis Freitag 25.04.2014

in Cesenatico/ Italien an der Adria stattfinden. Wir laden insbesondere unsere Nachwuchsfahrer , Radballer und aktive Hobbyfahrer ein. Eltern und Geschwister, aber auch Gäste sind herzlich willkommen. Mit dem Trainingslager wollen wir das Radfahren und die Kameradschaft im Verein unterstützen und fördern.

Mit sportlichen Grüßen

 

Günther Strasser, Organisation Trainingslager RC 1886 Villingen

 

Anmeldung

 
Herbstwanderung 2013 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Keller, Marcus   
Montag, 25. November 2013 um 18:44

Stausee LinachWie jedes Jahr veranstaltete der RC Villingen auch in diesem Jahr wieder eine gemeinsame Herbstwanderung.

Vorzüglich geplant und vorbereitet führe uns unser Vereinskollege Udo Bangert über eine abwechslungsreiche Strecke, beginnend am Kraftwerk Linachstausee hinauf zum Hochbehälter, über die imposante Staumauer zur Seeumrundung.

Eine Einkehr im Gasthaus Hirschen in Herzogenweiler rundete den sehr schönen Nachmittag gelungen ab.

Zur Bildergalerie.

LAST_UPDATED2
 
Interstuhlbezirkspokal Sigmaringen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Keller, Marcus   

Vier Villinger Fahrer bei der Tages- und Gesamtsiegerehrung, Roland Kienzler, zweiter v. links, Stephan Duffner, Bildmitte im Interstuhl-Leadertrikot, Elias Petruschke, 3. von rechts und Sascha de Poel zweiter von rechts

In Sigmaringen kam die 15. und letzte Etappe des Interstuhlbezirkspokales zur Austragung. Bei Sonnenschein und anfänglich sehr kühlen Temperaturen startete der Renntag mit der Klasse U13/15. Matthias Gummich, der noch Aussichten auf einen Treppchenplatz in der Gesamtwertung hatte, verfehlte das Ziel knapp und wurde 4., wie auch in seinem letzten Saisonrennen. Gleichzeitig war dies für ihn auch der Abschied aus der Schülerklasse, denn im nächsten Jahr gilt es für ihn sich in der Jugendklasse zu behaupten. Im darauffolgenden Rennen der FJS-Klasse belegte Karl Rupp einen Platz im Feld, er hatte noch das enorm schwere WM-Rennen am Monte Bondone und den darauffolgenden Riderman in der Knochen hängen. In der Gesamtwertung der Seniorenklassen III und IV belegte er den 5. Platz. Tino Knaak, Dirk Bartels, Frank Scott, Patrick Schoppmeier und Stephan Duffner waren die Vertreter des RC Villingen im kleinen Finale. Hier ging es darum die komfortable Führung von Stephan Duffner in der Gesamtwertung zu verteidigen. Dirk Bartels mußte relativ früh mit Magenkrämpfen passen und Frank Scott hielt sich aus dem streckenweise hektischen Geschehen heraus. Stephan Duffner entschied die erste Wertung für sich und war damit ganz dicht davor auch theoretisch Gesamtsieger zu sein. Allerdings "verschliefen" er und seine Mitstreiter den Postabgang und liessen drei Fahrer ziehen, die den Tagessieg unter sich ausmachten und so verpaßten sie einen durchaus möglichen Podestplatz zum Abschluss der Serie. Stephan Duffner kam auf den undankbaren 4. Platz, der durch den Gesamtsieg versüßt wurde. Patrick Schoppmeier, der sich in den letzten Rennen voll in den Dienst seines Mannschaftskollegen gestellt hatte, wurde 7. Tino Knaak noch gezeichnet von den Blessuren des Rennens vom Sonntag zuvor, zeigte auch zum Saisonabschluss eine gute Form und wurde 12. Im großen Finale gingen Elias Petruschke, Roland Kienzler und Sascha de Poel für den RC Villingen an den Start. In diesem Rennen wurde vvon Anfang an Tempo gebolzt

Weiterlesen...
 
Interstuhlpokal Betzingen / Riderman Bad Dürrheim PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Keller, Marcus   

Kurz vor dem Gesamtsieg steht der Tagessieger von Betzingen Stephan Duffner, Mitte, flankiert von seinen Kollegen Patrick Schoppmeier, links und Dirk Bartels.

In Betzingen kam es zur Austragung der vorletzten Etappe um den Interstuhl-Cup. Bei den Schülern belegte der Villinger Matthias Gummich den 6. Platz, was ihn in der Gesamtwertung auf den undankbaren 4. Platz abrutschen liess. Durch ein gutes Ergebnis im Abschlussrennen in Sigmaringen hat er noch die Chance auf den 3. Platz. Im kleinen Finale ging es für Stephan Duffner darum mit einer guten Platzierung die Voraussetzung für den Gesamtsieg zu schaffen. Patrick Schoppmeier, Tino Knaak und Dirk Bartels wollten ihm bei diesem Unterfangen zur Seite stehen. Leider stürzte Tino Knaak bei der ersten Wertung und stand als Helfer nicht mehr zur Verfügung. Aber Stephan Duffner lag der Betzinger Kurs mit der ansteigenden Zielgeraden sehr gut und die Teamarbeit klappte vorzüglich, so dass das Rennen bereits vor der Schlusswertung entschieden war, Stephan Duffner hatte bereits so viele Punkte eingefahren, dass er uneinholbar an der Spitze lag. Nachdem sein härtester Kontrahent im Kampf um die Gesamtwertung, Marcel Mayer, nur den 5. Platz erreichte, genügt Stephan Duffner im abschliessenden Rennen der 7. Platz falls Mayer den Tagessieg einfährt. Trotz der Arbeit die Patrick Schoppmeier für seinen Teamkollegen leistete, gelang es ihm mit 5 eingefahrenen Punkten den 7. Platz zu erreichen. Im Hauptrennen zeigte Roland Kienzler eine solide Leistung, aber da das Spurten nicht zu seinen Stärken zählt blieb ihm mit Platz 18 ein Platz im Mittelfeld. Beim Riderman in Bad Dürrheim zeigte Elias Petruschke ein ganz vorzügliche Leistung. Das Zeitfahren konnte er in seiner Altersklasse für sich entscheiden und in den beiden schweren Straßenrennen belegte er jeweils den zweiten Altersklassenrang, was ihm den zweiten Gesamtplatz einbrachte. Senior Karl Rupp erreichte im Zeitfaahren den 5. Platz und wurde jeweils 4. in den Straßenrennen. In der Gesamtwertung bedeutete dies den 4. Platz. Alexander Herr startete nur im Straßenrennen am Sonntag und belegte in seiner Altersklasse den 25. Platz. David Petruschke kam in seiner Altersklasse auf den 7. Platz.

 

 
Wendelsheim, Bike Challenge Ilmensee PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Keller, Marcus   

In Wendelsheim startete Elias Petruschke beim stark besetzten Juniorenrennen und es gelang ihm mit einer guten Leistung als Zehntplatzierter unter die Topten zu kommen. Sein Vater Uli Petruschke versuchte beim Hobbyrennen Rennatmosphäre zu schnuppern und fuhr in seiner Altersklasse auf den 12. Platz. Patrick Schoppmeier, der noch mit seiner Leistung in Furtwangen haderte, startete in Ilmensee bei der dortigen Bike Challenge über 44 Kilometer und 950 Höhenmeter. Leider kam er erst in allerletzter Minute an und mußte sich ganz hinten aufstellen. Damit war für ihn die Spitzengruppe, die sofort loslegte nicht mehr erreichbar. Zwar hatte er gute Beine und konnte mit einer sehr guten Leistung Platz um Platz gut machen, aber nach ganz vorne reichte es nicht mehr. Trotzdem belegte er in seiner Altersklasse den 4. Platz und in dem Overallranking reichte es noch für Platz 8. Damit zeigte er eine tolle Leistung und seine Topform läßt für die letzten Rennen noch einiges erwarten.
Patrick Schoppmeier beim MTB Rennen in Ilmensee

 

 
<< Start < Zurück 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL