Home Der RC Jahreshauptversammlung
Jahreshauptversammlung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Keller, Marcus   

Ruth Ohnemus-Tünte, Peter Tünte, Stephan Duffner und Philipp Tünte (von links) wurden für 15 jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt.

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Mitglieder des RC 1886 zur Jahreshauptversammlung. Der Vorsitzende Philipp Tünte eröffnete pünktlich die Versammlung und konnte dabei zahlreiche Mitglieder begrüßen. In seinem Jahresbericht konnte er ein erfolgreiches Jahr Revue passieren lassen. Die im Laufe des Jahres durchgeführten Veranstaltungen angefangen von dem jährlichen Saisonauftakt mit der Reise nach Cesenatico, dem erfolgreichen Werben für das Radrennen bei Kuchenverkauf mit Rollentraining und PR für das Highlight des Jahres dem 59. Kriterium erneut in der Innenstadt ausgetragen, waren allesamt ein Erfolg. Dass das Hauptrennen dann auch noch von einem Fahrer, Stephan Duffner, des RC Villingen gewonnen wurde, war der krönende Abschluss. Ein besonderes Lob von Philipp Tünte galt dabei auch dem Kriteriumssieger Duffner, dessen Engagement während des Jahres, ein Eckpfeiler des finanziell erfolgreichen Jahres war. Sein Einsatz machte auch die Anschaffung eines Vereinsautos möglich, das sowohl für die Renneinsätze als auch für die Radballabteilung zur Verfügung steht. Das Auftreten der Sportler hat auch zu einem erfreulichen Mitgliederzuwachs geführt. Das Fazit seines Berichtes ein durch und durch erfolgreiches Jahr liegt hinter dem RC Villingen. Ruth Ohnemus-Tünte konnte als Rennsportfachwartin ebenfalls nur Positives berichten. 31 Lizenzen wurden ausgegeben und über 400 Rennen bestritten. 21 Fahrer legten ihr die Jahresergebnisse vor aus denen hervorging, dass die Fahrer aus den verschiedenen Wettbewerben wie Interstuhl-Cup, LBS-Cup, BaWü-Meisterschaften mit zahlreichen Siegen und Platzierungen nach Hause zurückkehrten.

 

Ausserdem konnten die Fahrer Sebastian Metzler und Stephan Duffner ihren A-Fahrer Status bestätigen. Ihr Dank galt auch den beiden Nachwuchstrainern Uli Petruschke und Günther Strasser, die das Training der jugendlichen Fahrer leiteten und trotz des mäßigen Wetters regelmäßig zahlreiche Teilnehmer Treffpunkt Tannenhöhe vorfanden. Die Fahrer mit den meisten  Renneinsätzen waren Stephan Duffner, Sebastian Metzler und Karl Rupp. Da die Radballabteilung derzeit nur 2 aktive Teilnehmer an einer Spielrunde hat, war der Bericht des Radballfachwartes Udo Bangert entsprechend kurz aber erfreulich, denn die Brüder Yakup und Cem Cevik spielen eine excellente Verbandsrunde bei den Junioren und haben am kommende Wochenende die Chance die Runde an der Spitze der Tabelle zu beschliessen. Sehr erfreulich auch die finanzielle Entwicklung über die der Kassier Sebastian Duffner berichtete. Es gab ein deutliches Kassenplus, das die eine oder andere Investition erlaubt. Die Kassenprüfer Christa Lörcher und Uli Petruschke konnten Duffner eine einwandfreie Kassenführung bescheinigen ohne jegliche Beanstandung und damit konnte auch die Vorstandschaft entlastet werden, was die Mitglieder auch einstimmig taten. Bei den anstehenden Wahlen wurde Stephan Duffner in seinem Amt als 2. Vorsitzender wiedergewählt. Einmal mehr vakant blieben die Ämter des Breitensport- und Wirtschaftsbetriebfachwartes. Martin Wangler und Peter Tünte wurden als Beiräte wiedergewählt, neu hinzu in das Amt eines Beirates kam Silvio Müller. Günther Strasser wurde als Jugendleiter bestätigt und zum Wahlabschluss wurden Uli Petruschke und Christa Lörcher als Kassenprüfer wiedergewählt. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Jochen Staiger und Uli Rottler geehrt, Claudia Lachmann für 25 Jahre und für 15 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Rolf Müller, Stephan Duffner, Ruth Ohnemus-Tünte, Peter Tünte, Philipp Tünte und Stefan Tünte geehrt. Das Veranstaltungsprogramm für das Jahr 2017 mit der Fahrt nach Cesenatico, dem Kuchenverkauf mit PR für das Rennen, dem 60. Kriterium, der Radballrunde, einem Angebot im Rahmen des Ferienprogrammes der Stadt Villingen-Schwenningen und der Jahresabschlusswanderung fand die Zustimmung der Versammlung und Philipp Tünte konnte die harmonische Mitgliederzusammenkunft damit beenden. 23.01.17