Home Der RC Generalversammlung
Generalversammlung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Keller, Marcus   

Neu bzw. wiedergewählt wurden von links Theo Mahler, Breitensport, Reinhard Seidel, Kassenprüfer, Gernot Rupp, Schriftführer, Jutta Strasser, 2. Vorsitzende, Udo Bangert, Radball, Christa Lörcher, Kassenprüferin und Pit Tünte, KassiererSeine alljährliche Generalversammlung hielt der RC Villingen am vergangenen Wochenende ab. Pit Tünte begrüßte die anwesenden Mitglieder und eröffnete mit der Totenehrung, der er den allgemeinen Geschäftsbericht folgen ließ. Rennsportfachwartin Ruth Ohnemus-Tünte gab naturgemäß den umfangreichsten Bericht des Abends ab. Sie ließ die Aktivitäten der 21 Lizenznehmer Revue passieren. Mit 38 Rennen spulte der Senior Karl Rupp das größte Saisonpensum aller Fahrer ab. Den größten Erfolg hatte Elias Petruschke mit dem Gesamtsieg beim LBS-Cup der Jugendfahrer zu verzeichnen. Einen zweiten Gesamtrang in der Baden-Württembergliga belegte Karl Rupp, der auch die Bronzemedaille bei Landesverbandsmeisterschaften erreichte und mit 2 Silbermedaillen von den Presseweltmeisterschaften zurückkehrte. Insgesamt war es eine durchwachsene Saison für die Rennsportler. Mit Moritz Merz hat der RC Villingen auch einen Schülerfahrer, der zwar nur 7 Rennen bestritt, aber mit vier Siegen im Interstuhl-Cup aufwartete. Im Anschluss gab Udo Bangert, Fachwart Radball, seinen Bericht ab, dem ein detaillierter Kassenbericht des Kassiers Peter Tünte folgte. Die enorm hohen Beiträge der Verbände und der relativ niedrige Mitgliederbeitrag sowie die zahlreichen Abgaben an die Stadt beim Kriterium führten letztendlich zu einem geringen Verlust in der Kasse des Vereins. Der Bericht der Kassenprüfer bescheinigte eine einwandfreie Kassenführung mit der Empfehlung der Entlastung des Vorstandes. Die Entlastung wurde durch Christa Lörcher vorgenommen. Es folgten die notwendigen Wahlen, die Wahlleiter Karl Rupp leitete. Der bisherige 2. Vorsitzende Florian Singer stellte sich nicht mehr zur Wahl. Mit Jutta Strasser fanden die Mitglieder eine zweite Vorsitzende mit der Bereitschaft sich für die Belange des Vereins einzusetzen. Kassierer Pit Tünte stellte sich zur Wiederwahl und wurde einstimmig wiedergewählt. Da die bisherige Protokollführerin Annette Hönle weggezogen ist, musste auch hier eine Neubesetzung gefunden werden. Gernot Rupp, der dieses Amt schon einmal bekleidete, zeigte sich zur erneuten Übernahme bereit und wurde ebenfalls einstimmig gewählt. Auch Udo Bangert kandidierte wieder und wurde ebenso wiedergewählt wie Theo Mahler fürs Amt des Breitensportfachwartes und Martin Wangler als Beirat. Da Gernot Rupp das Amt der Protokollführung übernahm, musste ein neuer Kassenprüfer gefunden werden, was der Versammlung mit Christa Lörcher auch gelang. Sie wird die Kasse zukünftig zusammen mit Reinhard Seidel prüfen. Das vorgestellte Veranstaltungsprogramm mit dem alljährlichen Radmarkt, der Radlerfreizeit mit Trainigslager in Cesenatico sowie das nächste Villinger Kriterium wurde von den anwesenden Mitgliedern beraten und angenommen. Unter dem Punkt verschiedenes wurde neben dem von Uli Petruschke und Günther Strasser geleiteten Schülertraining auch wieder ein geregeltes Training ab Jugendfahrer aufwärts eingerichtet.